Klamottenfrage- hell und freundlich aber Junkie oder schwarz und respekteinflösend????

Nach unten

Klamottenfrage- hell und freundlich aber Junkie oder schwarz und respekteinflösend????

Beitrag  Gast am Di Sep 22, 2009 12:31 am

ja liebe schattenwesen wer hätte gedacht das auch ich mich auch mal hier einfinde....
ich jedenfalls nicht!!!!
aber gut irgendwann ist immer was
heute möchte ich euch mal etwas schreiben was mir gestern passierte und nein ich werde heute nicht im stil von "großtstadtgöre und bauerntrampel" schreiben, da mich das doch sehr runter gerissen hat und ich mir echt die frage stelle: warum immer ich!!!

nun ich beginne mal: es ist sonntag und ich war auf dem weg zu meiner mum zum wäsche waschen das heißt eine station mit dem bus und noch eine station mit der s-bahn (ca 5 minuten) nun denn ich hatte eine voll gepackte tasche mit wäsche weil schon lange her das ich da war und das waschcenter habe ich noch nicht finden können, aber egal. ich also in dem bus schon voll entnervt weil ich mit schwerer tasche kind und karre ALLEINE zwei stockwerke die treppen runter musste in hohen schuhen.... nun denn ich steige dann in den bus völlig entnervt weil mir die riesen tasche beim einsteigen von der karre gefallen ist und schmeiße sie mit einem wütenden fuck in den bus und schubs die karre samt kind hinterher- die leute gucken doch mir ist das egal ich bin wütend aber versuchte mich wieder abzuregen wärend ich im bus war denn schlimmer konnte es nicht kommen tut es aber nämlich in der sekunde als der busfahrer an dem großen busbahnhof die türen aufmacht ich alles zusammen krame und versuche aus dem bus zukommen doch ich wurde an der tür fast eingequetscht da die leute wirklich meinen es sei ihr bus (dazu sei gesagt es war autofreier sonntag da dürfen alle schwarzfahrer einmal ohne fahrkarte schwarz fahren ohne ärger zubekommen) naja als ich mich völlig entnervt aus dem bus ziehe brüll ich wütend in die menge "müsst ihr alle gleich sterben oder was??? mir hat man mal beigebracht erst AUSsteigen und dann EINsteigen!!!" tja die alten damen dieser generation plädiren auf respekt und sind oft die ersten die brüllen wenn ihnen dies passiert aber diesmal guckten die nur, naja wie dem auch sei ich also weiter zu der s-bahn alles ja mal kein problem hab ich immer geschaft, doch dieses eine vedammte mal einfach nicht ich roll die karre auf die stufe sie fährt runder und plums tasche wieder und und auch die flasche von meine rkleinen macht einen abgang auf die rolltreppe noch wütender als ich eh schon bin motz ich sie an (keine absicht nur verzweiflung) doch sie hat nur ein lächeln für mich übrig. unten angekommen versuch ich schnellst möglich die situation zuretten da ich mitten im weg steh und schieß die flasche in eine sichere ecke sammel meine tasche ein und will gerade weiter ziehen als ein paar jungendliche kommen "kann ich ihnen helfen?" meine tasche war schon wieder in der karre also sagen ich etwas häftig "nein nun ist es zu spät!" "doch komm ich helf dir" sprichts und zieht wie ein irrsinniger an meiner tasche ich reiß sie los und blaff ihn an " nun ist es zuspät und lass verdammt noch mal diie tasche los!" und geh hinter mir hör ich wie er brüllt "stehst du unter drogen???!!!" ich keif ihm natürlich so wüten ich bin "du kannst gleich was ans maul haben!!!!" naja und er wieder "stehst du unter drogen??? stehst du unter drogen? du junkie du junkie!" ich spring in die bahn und bin froh als ich endlich im wohnzimmer meiner mutter sitze... leute ich weiß ich hätte anders handeln sollen (lieber hätte ich ihn die gleise runter geschubst ganz ehrlich) aber was hätte ich denn tun sollen? zum einen wie gesagt war ich so angefressen von allem und das er noch die dreistheit besitzt zu versuchen mir die tasche in einer art pseudo handlung weg zunehmen geht mir definitiv gegen den strich!!!
aber nun kommt mein eigentliches anliegen bzw hab ich ein wichtiges vergessen an diesem tag hatte ich mal der sonne halber eine blue jeans an und ein türkises oberteil und darüber noch ein schwarzes netz oberteil und tief schwarz gemalte augen schwarze finger nägel und halt die hohen stiefel iin der sekunde als er rief Junkie wünschte ich mir ich wäre in schwarz los... denn meiner meinung und meiner erfahrung nach ist es so: ich habe oft genug in meinem leben versucht hell und freundlich zuwirken aber bin an jeder ecke angeeckt seit ich allerdings egal zu welcher gelegenheit schwarz trage sehen die leute mich anders an und manchmal scheint es als fürchten sie mich gerade zu!!! versteht es nicht falsch ich bin ein goth und trage aus überzeugung schwarz aber manchmal erfordern gewisse dinge einen anderen kleidungsstil!!! aber wie gesagt lauf ich rum wie alle anderen krieg ich immer und immer wieder diese drogen sache an den kopf geknallt (zu grösten teil wegen meiner blässe und meiner müden augen) aber ist das fair? ich meine ist das wirkich nötig??? ist schwarz wirklich das einzige womit die menschen etwas anders in mir sehen als ein junkie???? wie ich schon in "manchmal" schrieb ich habe absolut nichts mit drogen zutun was wohl eine totale ironie ist aber dennoch, kann man sich wirklich nur mit schwarz einen gewissen respekt verschaffen???!!!

ich möchte gern eure meinungen dazu hören und wie ihr die dinge sieht!!!

in diesem sinne WinterMoon

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Klamottenfrage- hell und freundlich aber Junkie oder schwarz und respekteinflösend????

Beitrag  Gast am Di Sep 22, 2009 9:54 am

Liebste Wintermoon!
Es ist wirklich schlimm wie die menschen heutzutage auf das äußere reagieren! nunja muss man schwarz tragen? ich selber habe es an mir gemerkt wie man mit mir umgegangen ist und wie man es tut seit ich schwarz trage. Es is doch so wenn wir mal von den "junkies" reden. Junkies ist es egal was sie anziehen sie haben nicht wirklich einen stil! was sie finden nehmen sie ob das nun jeans is oder tarnhose, od das nun ein weißes t.shirt is oder ein rotes! sie achten nicht darauf denn es ist ihnen egal! doch gibt es schon sehr viele solche leute in unserer gesellschaft denen es egal ist wie sie sich kleiden. Ich bezechne sie gerne als "normalo". Sie fallen nicht auf weil der Großteil der menschen so gekleidet ist! Sie tragen was man in jedem geschäft kaufen kann! nunja Goth tragen nur schwarz! das ist selten denn in der heutigen gesellschaft muss doch alles bunt und lustig sein! natürlich fällt man damit jetzt auf! es gibt nicht allzuviele die sich wirklich trauen täglich schwarz zu gehen mit den passenden schmuck der passenden schminke. Die leute haben sich noch nicht daran gewöhnt dass es solche leute wie uns auch gibt! noch dazu müssen wir mit den vorurteilen leben dass wir nur nachts unsere wohnungen verlassen dass wir nur am friedhof sind dass wir immer traurig sind und keine freude empfinden können all diese vorurteile kommen uns sozusagen zugute dass die leute respect vor uns haben denn sie wissen nicht wie sie mit uns umgehen sollen. Sie wissen nicht wie wir denken und fühlen und dieses unwissen macht sie unsicher! Junkies gibt es schon zu hauf! die kennen sie schon da wissen sie wie sie denken, wenn sie denken, wie sie ihnen aus dem weg gehen können usw. Da sich die menschen nicht wirklich dafür interessieren was so die dunkleren Geschöpfe denken wird es wahrscheinlich noch sehr lange dauern bis man mit uns "normal" umgeht! denn es wurde über jahrtausende den menschen eingebläut dass schwarz, tod, nacht,..... immer nur schlecht ist und das wurde von geburt an in ihnen eingepflanzt! somit haben sie auch ein wenig Angst vor uns denn wir leben gegen die "regeln" die uns beigebracht wurden! Doch gibt es sicherlich auch viele Menschen die einfach nur neidisch sind auf uns weil wir den mut haben dazu zu stehen wer wir sind und das offen nach außen tragen! bei vielen menschen gibt es sicher diese unüberwindbare hemmschwelle. nämlich in dem punkt wenn sie anfangen zu denken "was denken dann die anderen menschen von mir?" nunja ich hoffe dass ich meine meinung verständlich rüberbringen konnte! Ich hoffe für dich liebe wintermoon dass dir das nicht wieder passieren wird!

black greets gothicgirl

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Klamottenfrage- hell und freundlich aber Junkie oder schwarz und respekteinflösend????

Beitrag  LadyLyrdia am Di Sep 22, 2009 12:06 pm

Liebste Schwester
Wie recht Gothicgirl mit ihren Worten hat.Ich trage selbst nur schwarze Klamoten und bin Goth aus überzeugegung.Denn Goth ist eine Lebenseinstellung und nicht irgendeine Mode erscheinung.Zu mir wurde auch schon oft gesagt,hole dir doch mal freundlichere Klamoten.Warum sollte ich das machen?Weil unsere Gesellschaft es so will?nein,das werde ich nicht tun.Schwarz werde ich immer tragen,vieleicht sogar als Hochzeitskleid .Als ich das zu meine Mutter sagte,meinte sie,dann werde ich nicht zu eurer Hochzeit kommen. die farbe Schwarz hat mit dem Tod und Satanismus zutun und ich würde damit in mein Unglück rennen.So ein Quatsch.Ich werde weiter schwarz tragen,auch wenn ich blöd angeschaut werde,es ist mir egal,auch wenn die unsere Gesellschaft es nicht will.Wer mich in diesem Kleidungsstil nicht will,soll es eben lassen und mich nich dumm anmachen.Bei mir kommt ja noch dazu,das ich in dem Leviathanischen Zirkel bin.Ich bin stolz darauf und auch das ich eine Hexe bin.früher wäre ich deshalb verbrannt worden.Fast alle meinen das hat was mit Satanismus zu tun ist auch Quatsch.nicht alles hat mit Satanismus zu tun.Aber unsere Gesellschaft denkt so und wird es ach immer weiter tun.
Ich hoffe meine liebe schwester das dir sowas nie wieder passieren wird. Schwarze Grüsse LadyLyrdia
avatar
LadyLyrdia

Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 24.08.09
Alter : 50
Ort : Lüneburg

http://nightwolf.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Klamottenfrage- hell und freundlich aber Junkie oder schwarz und respekteinflösend????

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten