Es darf auch mal gelacht werden

Nach unten

Es darf auch mal gelacht werden

Beitrag  Gast am So Feb 28, 2010 3:03 pm

so und da ich gerade soooo schön in schreiblaune bin werde ich eu nun mal eine recht tollpatschige seite der edlen Vampirin präsentieren

denn Rammstein hat uns noch so einiges in Kiel beschert doch lest selbst...

Es ist Sonntag, mein Liebster und ich schon längst auf der autobahn und in heller vorfreude auf Rammstein - der hauptgrund warum wir uns nach Kiel verirrten. wie dem auch sei, gegen 15.15 kamen wir am parkplatz an und schon die erste hürde - keine park möglichkeit auf dem ganzen schnee, also irgendwie unseren kleinen Dropsy (ich taufte ihn so weil er so klein und türkis ist irgendiwe wie ein drops) gewendet und runter an die straße denn da war ein platz frei. auto steht, meine tür geht auf, fuß raus und gleich in 40 cm schnee versunken "so eine scheiße" fluche ich, als ich versuche aus dem schneegestöber wieder raus zukommen. endlich raus und ab in die herberge -einchecken- haufenweise zettel zum ausfüllen, aber keiner von uns weiß wofür. naja und dann schnell ab aufs zimmer ,denn der tag ist kurz, schnell eltern anrufen und melden wir sind da und alles ist gut. tasche geschnappt und los. ziel der fußreise -die innenstadt "hier muss irgendwo ein direkter zugang zur herberge sein, gehen wir einfach mal die straße runter, irgendwie werden wir da schon hinkommen" sag ich noch so groß, doch als an der kreuzung immernoch keine brücke auftaucht mach ich mir langsam gedanken. dennoch gehen wir einfach die straße weiter, als ich auch nach ungezählten weiteren metern keine Klappbrücke finde werd ich panisch und tu das einzig richtige - genau !!! wozu hat man einen Ex der zufälligerweise in Kiel wohnt- eben um uns aus dem neu bebauten nirvana raus zu lotsen. gesagt getan- 20 minuten später ist er bei uns, führt uns sicher an unser ziel. leicht angefressen und beschämt stelle ich fest ich bin ein depp. zumindest kannte cih mcih in der innenstadt ein wenig aus. also ab durchs Cap gewuselt, einmal den bahnhof (nach umbau) betrachtet, durch den Sophienhof (die einkaufsmaile) und eine kleine strecke durch die fussgängerzone, zurück ins Cap wo wir gemütlich in einem schnieke restaurant essen wollten (so dachten wir zumindest) als wir reinkamen sagte man uns kleinen moment hm aber nach dem kleinen moment kam niemand also dachten wir wir schauen ob es noch irgendwo einen platz für uns gab, gab es aber nciht! denn überall stand reserviert dran und die kellnerin war auch recht unfreundlich als sie fragte ob wir reserviert hätten und wir dies verneinten. sie brabbelte noch was im weggehen und mein liebster und ich beschloßen beim hinterher schleichen das wir einfach woanders hingehen denn wer so reagiert bekommt auch kein geld ganz einfach. also ab in die Brasserie -die ich schon zu anfang im auge hatte. und das war mit abstand die beste idee die cih in den vier tagen hatte. auch wenn die essenden gäste kaum den mund zubekamen als ich da reinkam aber die kellnerinen waren höflich und auch das essen war der hammer. gut gestärkt und ohne plan zogen wir wieder ins Cap und dachten gucken wir nen film also ab ins kino. war auch nichts, denn ncihts was für uns interessant gewesen wäre lief um die zeit noch... also? was tun? oh Bowling "hm schon gebowlt??" hör ich mcih fragen und die antwort war wie erwartet "nein!!" egal, wir rein und erstmal für eine halbe stunde test bowling- lachnummer der woche... schatzi beginnt zuspielen da ich erst sehen wollte wie er sich als erstes auf den arsch setzt leider tat er mir nciht den gefallen. naja ich kam dran der erste versuch war recht ok, allerdings verlor ich beim zweiten versuch doch promt die kugel welche direkt neben mir und nur wenige cm neben meinem fuß einschlug. danach legte ich eine arschlandung nach der nächsten hin... aber egal spaß hats gemacht!!! danch gings weiter zum billard -das einzige spiel was ich neben dart recht gut kann. so aber nciht an jenem sonntag in Kiel. keine treffer!!! meine kugeln hat mein liebster versenkt und sich zu allem überfluß noch schwer verletzt (ob es meine schuld war steht immernoch im raum, aber cih tippe mal auf ja)!

Fortsetzung folgt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es darf auch mal gelacht werden

Beitrag  Lord Asmodis am Di März 02, 2010 1:38 am

Schmunzel, ja, wenn einer eine Reise tut, hat er was zu erzählen..... Sehr amüsant, auch wenn es auf Eure Kosten geht, edle Vampirin!

_________________
Frau, Vampire lieben intensiver!
avatar
Lord Asmodis
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 358
Anmeldedatum : 22.08.09
Alter : 49
Ort : Lüneburg

http://vampire-voices.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Es darf auch mal gelacht werden

Beitrag  Gast am Di März 02, 2010 1:41 am

da sprecht ihr wahr edler Vampir

naja auch wenn es auf meine kosten ging
es macht mir spaß euch auch mal zu zeigen das auch ich ein kleiner tollpatsch sein kann
und wenn ich wenigstens ein kleines lächeln damit herrauf rufe war es das wert :-)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Es darf auch mal gelacht werden

Beitrag  Lord Asmodis am Di März 02, 2010 1:43 am

Grinsel, wie wäre es mit dem chat?

_________________
Frau, Vampire lieben intensiver!
avatar
Lord Asmodis
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 358
Anmeldedatum : 22.08.09
Alter : 49
Ort : Lüneburg

http://vampire-voices.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Es darf auch mal gelacht werden

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten